Alle Unternehmen der

Aktuelles bei ROMIRA

Mit ROMIRA auf die Piste

20.09.2018

ROMIRA erweitert ihre erfolgreiche Polyamid-Produktfamilie: Mit den neuen Blends aus Polyamid 6 und Polypropylen, die das Unternehmen aktuell eingeführt hat, werden die positiven Eigenschaften der beiden Ausgangsprodukte kombiniert.

Pinneberg, den 20. September 2018 - Dem Polyamid verdanken die neuen ROMILOY® PA/PP-Blends die guten mechanischen Eigenschaften und Polypropylen reduziert die inhärente Polyamid-Wasseraufnahme, was zu einer höheren Dimensionsstabilität führt. Im direkten Vergleich zu Polyamid 6 zeichnen sich die neuen ROMILOY® PA/PP Blends durch höhere Kerbschlagzähigkeiten bereits im spritzfrischen Zustand aus und bieten auch nach der Konditionierung ein konstanteres mechanisches Eigenschaftsprofil. Darüber hinaus reduziert Polypropylen die Dichte des Produktes und damit den Volumenverbrauch und die Kosten beim Anwender.

Eigentlich sind die beiden Produkte Polyamid und Polypropylen unverträglich, also nicht mischbar. Mit dem ROMIRA Rezeptur- und Verfahrens-Know-how ist es jedoch gelungen, die beiden Phasen homogen und stabil zu mischen bzw. zu verteilen.

Anwendung werden die neuen Produkte dort finden, wo es auf die guten Eigenschaften von Polyamid ohne deren Verluste durch Wasseraufnahme ankommt. Beispiele dafür sind Sportgeräte, insbesondere Skibindungen, sowie der Kfz-, Industrie- und Elektrobereich.



Lieber Leser!

Sie verwenden einen alten Browser. Damit Ihnen nichts entgeht und Sie alle Inhalte sehen können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser. Ein Auswahl finden Sie hier: http://browsehappy.com.