Alle Unternehmen der

Aktuelles bei ROMIRA

Funktion durch Füllstoff

04.09.2019

Die spezifischen Eigenschaften verschiedener Kunststoffe und deren Blends sind so vielfältig wie die Bereiche, in denen sie Verwendung finden. Gerade in Branchen wie der Bau- und Automobilindustrie oder auch der Medizintechnik steigen die Anforderungen an die Funktionalität von Bauteilen.

Pinneberg, den 04. September 2019 – Hochleistungsfüllstoffe und Funktionsadditive geben Polymersystemen erstaunliche funktionale oder optische Eigenschaften und ermöglichen somit den Einsatz von Kunststoffen in immer mehr für sie untypischen Bereichen. So werden spezielle glasfaserverstärkte LURANYL PPE/PS Blends mit WRAS, NSF, KTW und ACF Zertifizierung unter anderem erfolgreich in fluidtechnischen Anwendungen mit Heißwasser wie z.B. Durchlauferhitzern eingesetzt. Diese Produktgruppe bietet eine optimale Lösung in Anwendungen bei denen Festigkeit, Steifigkeit, Wärme- und Chemikalienbeständigkeit, Langlebigkeit sowie komplexe Konstruktionen gefordert sind. 

Neben verbesserten mechanischen Eigenschaften lassen sich durch spezielle Füllstoffe auch die elektrischen und thermischen Eigenschaften einstellen. Wie beispielsweise das elektrisch leitfähige und halogenfrei flammgeschützte Polycarbonat ROTEC PC 7010 FR-AS, das von ROMIRA speziell für Anwendungen im Brand- und Explosionsschutz entwickelt und erfolgreich zur Anwendung gebracht wurde.

Darüber hinaus lassen sich durch bestimmte Füllstoffe auch hervorragende haptische Eigenschaften erzeugen, ein Beispiel dafür ist unser hochgefülltes ROTEC PA6 M50 für ästhetische Verpackungen im Kosmetiksegment. Der hierbei verwendete spezielle Mineralfüllstoff in Kombination mit dem besonders chemikalienbeständigen Polyamid-6, sorgt für eine hohe Dichte und eine keramisch anmutende Oberflächenerscheinung der Endprodukte.

Voraussetzung für entsprechende Lösungen ist die genaue Kenntnis der Anforderungen der Kunden, aber auch der neusten Entwicklungen im Bereich der Füllstoffe und Additive. Die richtige Auswahl des Füllstoffs und dessen Einarbeitung trägt entscheidend zum Eigenschaftsprofil des Kunststoffendproduktes bei. Dank der Expertise der ROMIRA-Mitarbeiter und State of the Art Produktionsmaschinen, die mit variablen Dosiersystemen arbeiten, können wir unseren Kunden neben den Standards auch exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Formulierungen anbieten.



Lieber Leser!

Sie verwenden einen alten Browser. Damit Ihnen nichts entgeht und Sie alle Inhalte sehen können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser. Ein Auswahl finden Sie hier: http://browsehappy.com.